LOGIN | KONTAKT

Was ist derzeit erlaubt, worauf müssen wir achten und wie können wir uns sicher sein, die passenden Massnahmen in der Betreuung zu setzen?

Achten auf die eigene Gesundheit:

Achten Sie gerade jetzt gut auf sich selbst. Geniessen Sie den Tag, gehen Sie wenn möglich spazieren, bewegen Sie sich. Gönnen Sie sich ein gutes Essen. Das eigene Immunsystem zu pflegen ist jetzt besonders wichtig. Sie wissen selbst am besten, was Ihnen guttut und auf welche Hausmittel Sie vertrauen können.

Allgemeine Massnahmen:

Beachten Sie die allgemeinen Massnahmen und achten Sie auf Hygiene. Waschen Sie regelmässig die Hände und vergessen Sie nicht ihre Hände gut zu pflegen. Intensives Waschen und Desinfizieren kann für die Haut rasch zur Herausforderung werden. Abstand zu halten ist eine wichtige und gute Massnahme. Freundlichkeit und Wohlwollen müssen darunter nicht leiden.

Betreuungsaufgaben gut wahrnehmen:

Viele unserer Betreuten signalisieren, dass die Betreuung weiter stattfinden soll. Im gemeinsamen Austausch können Sie den Rahmen dazu festlegen. Sprechen Sie bei Besuchen von Betreuten gemeinsam über passende Massnahmen. So erhalten Sie Sicherheit im gemeinsamen Umgang.

Finden Sie gemeinsam gute Regelungen wie zum Beispiel

  • Masken tragen, immer wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann
  • Hände waschen bzw. desinfizieren
  • Abstand halten
  • Räume getrennt betreten.
    Zum Beispiel: Beim Aufhängen von Vorhängen müssen nicht beide im selben Raum sein

Absagen von vereinbarten Terminen:

Beim Auftreten von jeglichen Grippe-Symptomen (Betreute oder Helfende) insbesondere folgender:

  • -akuter Atemwegserkrankung
  • -Fieber > 38 ° C
  • -Verlust des Geruch- oder Geschmacksinn
  • -Husten (trockener Husten)

müssen die vereinbarten Termine bis zur vollständigen Genesung abgesagt werden.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.